VDS - Vorratsdatenspeicherung

nach TKG §176 (TKG §113b)

Voraussetzungen & Anforderungen

Die Implementierung der Vorratsdatenspeicherung bedeutet für Ihr Unternehmen eine große Investition: Hier sehen Sie nur einen Teil der Anforderungen, die Sie erbringen müssen. Unsere Lösung für Ihre Vorratsdatenspeicherung beinhaltet all diese Anforderungen. Sie haben kein Investitionsrisiko.

Grundsätzliche Architektur

Sicherheitsmaßnahmen

Funktion und Ablauf

1.

Verkehrsdaten ausleiten

Die Verkehrsdaten werden uns aus Ihren Systemen täglich bereitgestellt. Hier muss ihre IT das letzte Mal selbst Hand anlegen und eine Ausleitung konfigurieren. Kunden, die bereits die Voice-Dienste von uns nutzen, müssen hier lediglich eine Beauftragung abgeben. Wir machen den Rest.

vds_Bild2

2.

Sicherer Datentransport zu unserem System

Der Datentransport erfolgt ausschließlich über private Verbindungen. Die Transportverschlüsselung sicherte während der Übertragung. Über diese Verbindungen können nur Daten angeliefert werden. Unsere Firewalls lassen nur Ihre Daten in unseren Tresor hinein aber nicht wieder hinaus.

vds_Bild3

3.

Gesetzeskonforme Verschlüsselung
Ihre Verkehrsdaten werden so verschlüsselt, wie es das Vorratsdatenspeicherungs-Gesetz verlangt.
©Unsplash- Tingey Injury Law Firm

4.

Speicherung der Daten

Ihre Verkehrsdaten werden in unserem Rechenzentrum sicher und gesetzeskonform gespeichert:

©Unsplash- OnurBuz

5.

Ausgabe in der VDB

Die Daten dürfen nur auf richterlichen Beschluss wieder ausgegeben werden. 
Damit das reibungslos von Statten geht, gibt es unser oSec: VDB

©Unsplash- Tingey Injury Law Firm